Kinesiologin Brigitte Wesselmann

Einmal jährlich findet an unserer Schule ein vierwöchiges Edu-Kinestetik-Training statt, zu dem sich Schülerinnen und Schüler insbesondere aus der Schuleingangsphase anmelden können. Die verschiedenen Übungen stammen aus der Kinesiologie, der Lehre der Bewegung. Die ganzheitliche Förderung, die Konzentration, Merk- und Arbeitsfähigkeit werden gezielt spielerisch trainiert.

Trainerin Brigitte Wesselmann ist „Fachfrau“. Sie ist staatlich anerkannte Heilpädagogin, Edu-Kinestetik Lehrerin und war jahrelang im Kindergarten beschäftigt. Sie hat viele Fortbildungen in Hamburg, Süddeutschland und Italien besucht. Sie unterstützt heute freiberuflich Schulen und Kindergärten. Dort hält sie Vorträge, berät bei Schwierigkeiten und Problemen Lehrer, Eltern und Kinder und gibt Edu-Kinestetik-Kurse:

„Begeistert machen die Kinder mit, wenn es gilt, die Ohren auszustreichen, die Augen einzuschalten und das Gehirn zu aktivieren. Es folgen verschiedene Koordinationsübungen, Übungen, die die Wahrnehmung und die Sinne schulen. (…)

Im Alltag erfahren viele Kinder oft, dass sie geärgert werden mit bösen Worten, wie „Du blöde Kuh“ oder ähnlichem. Oder sogar getreten oder geschlagen. Solche Erfahrungen belasteten sie außerordentlich. Zum Selbstschutz lernen sie über Mimik, Gestik und Sprache die „Stopp, ich will das nicht – hör auf“-Übung, die sie laut und deutlich den anderen zurufen. (…)

Besonders beliebt bei allen Kindern ist das Trommeln auf die Thymusdrüse. Sie rufen dann ihr „Mutmännchen“, das sie bestärkt, mutig an neue Dinge heranzugehen und Ängste zu überwinden (zum Beispiel Schwimmkursus, schlafen bei Freunden oder Arztbesuche.“ (Westfälische Nachrichten, 11.07.2008)

Die Kosten für die Teilnahme am Kurs können von der Krankenkasse übernommen werden.

Brigitte Wesselmann, Tel: 05451/12756